Donnerstag, 22. November 2012

Verpackungskünstler

Das Büro für besondere Maßnahmen, in dem ich ja nun schon eine ganze Weile zu Hause bin, kriegt nicht nur immer wieder neue Pappkartons. Nein, es verschickt auch gerne mal welche!

Mit mir nicht weiter wichtigem und daher ziemlich erwähnensunwertem Zeug drin. Aber beim Verpacken, da helfe ich immer!

Katze mit Luftpolsterfolie


So eine knisternde Luftpolsterfolie ist doch erst dann so richtig gut zum Einwickeln hochbrisanter Dinge geeignet, wenn man sie vorher sanft platt gelegen und die Luft in den Pölsterchen liebevoll ein wenig angewärmt hat.

Das ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, die viel Pfotenfertigkeit erfordert und in die ich mich gerne eingearbeitet habe.

Wie es genau geht, meine sehr geneigten Leserinnen (und Leser) - das sehen Sie eindrücklich auf dem Foto oben.

Kommentare:

  1. Hach, da kann sich der Paketempfänger aber freuen, dass er etwas so speziell bekatzpfotetes geschickt bekommt. Hoffentlich weiß er das zu würdigen, dass du so hochkonzentriert (und wie immer seeeehr fotogen!) deine Aufgabe erledigt hast, liebe Gini!

    AntwortenLöschen
  2. Das hoffe ich auch, liebe Frau Dinktoc. Katzendank für das umfassende Kompliment! Ich schnurre einen Gruß: prrrrrt.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Schnurren, Fauchen und so.
prrrt.
>°.°<