Montag, 25. Juli 2016

Lindt oder Leben

Mein Personal und ich, wir haben eine große Gemeinsamkeit:

Wir lieben Schokolade!

Nur da habe ich jetzt ein Problem. Ich kriege nämlich keine!

Während mo jour ihre Schoki, Pralinés und Nougat in Krankenhausmengen verzehrt, werde ich diesbezüglich von ihr strengstens auf Diät gesetzt.

Katze mit Lindt Papier

Sie sagt, dass Kakao in jeder Form für mich giftig ist, weil er Theobromin enthält. 

Theobromin ist für viele Tiere unverträglich, auch für Hunde, und sogar für Bären und Kühe.

Falls ich das Theobromin fräße, verursachte es mir glimpflichst Durst, Erbrechen und Durchfall. Wenn es schlimmer käme, auch noch Herzrhythmusstörungen und einen Kreislaufzusammenbruch. Falls ich letzteren überlebte, könnte - nur wegen dem ollen  Kakao! - auch noch mein Zentrales Nervensystem den Geist aufgeben! Krampfanfälle und Bewusstseinsstörungen bis hin zum Atemstillstand wären die Folge, und dann würde ich eine Katze gewesen sein.

Na. Das lassen wir mal lieber alles im Konjunktiv, auch wenn es schade ist um die schöne Schokolade. Aber da bin ich meinen Personal doch dankbar, dass sie mich nicht mit einer Kakaovergiftung quälen möchte. 

Nur manchmal, ein ganz klein wenig, habe ich dann doch den Verdacht, dass sie selbst es ein wenig übertreibt und mir die Geschichte vom Theobromin nur unter die Nase reibt, damit sie ihr Lindt Fioretto nicht mit mir teilen muss.

Immerhin kriege ich dann die duftenden Knisterpapierchen. Mit denen spiele ich zu gern!

Kommentare:

  1. Spielen statt naschen - ob das ein guter Ersatz ist? Aber es ist wohl wirklich besser, dass Du keine Schokolade bekommst. Schließlich gibt es heutzutage gesündere Leckereien für Dich.
    Und glücklicherweise finden Maus & Allegra Schokolade vollkommen uninteressant.
    Aber Bibi - unser erster Kater, der konnte noch so tief schlafen, wenn der das Rascheln des Schokoladenpapiers bei meiner Großmutter hörte, war er sofort da. Ob er Beschwerden durch seinen Schokoladenkonsum hatte, daran kann ich mich nicht erinnern. Er wurde trotzdem 18 Jahre alt. Aber damals in den 70er und 80er Jahren waren Katzensnacks wohl auch noch nicht im Angebot. Da hat sich im Laufe der Jahre im Leben der Stubentiger viel verändert …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,
      vielen Dank für diese schönen Erinnerungen an deinen Katzen-Opa Bibi.
      Eigentlich kriegen wir ja alle genug zu Fressen. Ich bin bloß so eine NASCH-Katze.
      Duftende Schokoladenpapierchen jagen ist nicht das Schlechteste im Leben ...
      >°.°<
      prrrt.

      Löschen

Vielen Dank für dein Schnurren, Fauchen und so.
prrrt.
>°.°<