Sonntag, 26. Juni 2016

Sonnenbad

Wir Katzen betrachten die Welt ja gerne mal mit halb geschlossenen Augen.

Probiert es einmal aus: Das Leben wird schön, wenn man durch den Wimpernkranz der halb gesenkten Lider blinzelt. Alles wirkt ein bisschen surreal, nichts ist mehr wichtig. Das ist sehr entspannend!

Ginivra im Sonnenbad


Gleichzeitig lasse ich mir auch gerne die Sonne auf den Pelz scheinen.

Deswegen habe ich bei der Einrichtung meiner neuen Wohnung darauf bestanden, dass das Personal mo jour auf der Anrichte unter dem Westfenster in der Küche ausreichend freien Platz lässt.

Hier genieße ich nun mein Nachmittags-Nickerchen mit halb geschlossenen Augen, bin ganz entspannt im Hier und jetzt und schnurre still vor mich hin.

So versprühe ich rundum positive Energie zwischen Katzengras und grünem Tee.

Der Rest der Welt geht mich nix an.

Kommentare:

  1. Da fehlt nun aber noch eine weiche, wärmende Unterlage. Allerdings manche Katzen mögen es manchmal ja auch gerne hart …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,
      nee, in der Küche in der Sonne brauche ich das Lammfell nicht untendrunter, das ist schon warm genug so - zumal sich direkt unter dem Fenster (also auf dem Foto nicht sichtbar, hinter dem Küchenbüffett) die warme Heizung befindet.
      >°.°<
      prrrt.

      Löschen

Vielen Dank für dein Schnurren, Fauchen und so.
prrrt.
>°.°<