Donnerstag, 24. November 2016

Gucken wer kommt

Das ist mein Küchenfenster. Von hier aus habe ich in alle Richtungen den besten Überblick.

Katze am Küchenfenster


Nach innen kann ich sehen, was mein Personal gerade in der Küche macht, ob sie mir genug Futter in die Porzellanschale füllt oder ob es vielleicht irgendwo ein Stückchen Käse oder ein Schlückchen Sahne zu ergattern gibt.

Nach außen sehe ich genau, wer kommt, wer geht und wer schon da ist: Die Autos gegenüber kenne ich alle. Auch meine kleine blaue Kutsche steht da unten.

Nur fahre ich die natürlich nicht selbst. Ich bin schließlich CEC (Chief Executiv Cat).

Wenn ich einmal etwas brauche aus der großen weiten Welt, das ich nicht bei dem netten Boten im Intercat bestellen kann, dann schicke meine Chauffeuse vor die Tür. Sie weiß dann schon, was zu tun ist.

Kommentare:

  1. Tja, so lässt sich ein Katzenleben gut aushalten ;-)
    Allerdings quängelt unsere Maus gerade, da sie sich schnell nochmal die Pfötchen im Garten vertreten will, bevor der aufdringliche Nachbarskater wieder on Tour ist …
    Liebe Grüße von Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke!
      Zum Glück habe ich keinen aufdringlichen Nachbarskater. Der aus der fünften Etage kommt zwar manchmal im Treppenhaus runter zum Gucken, aber ich gucke immer GANZ intensiv zurück - und dann geht er wieder
      >°.'<
      prrrt.

      Löschen
  2. Hallo Ginivra,
    wir, Kater Zorro und Katze Jule, und unser Frauchen wünschen Dir und Deinem Frauchen einen guten Rutsch und ein womöglich noch etwas besseres Jahr als das vorige, was dauerhafte Arbeitsmöglichkeiten betrifft. Miau!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jule, lieber Zorro!
      Vielen Dank für die guten Wünsche!
      Euch allen auch ein gutes Jahr 2017. Das ist eine Primzahl und wird sicher etwas ganz Einmaliges!
      >°.°<
      prrrt.

      Löschen

Vielen Dank für dein Schnurren, Fauchen und so.
prrrt.
>°.°<