Sonntag, 6. März 2016

Von Pappe

- Ginivra goes to Hollywood I -

Vor rund zwei Jahren hatte ich schon mal eines: Ein Hackbrett aus Wellpappe, auf und mit dem ich mich katzköniglich amüsiert habe.

In den Wirren des Großen Umzugs ist es dann wohl verschüttgegangen, und mo jour hat nie wieder ein Wort darüber verloren.


 
Ginivra mit neuer Kratzpappe

Nun ergab es sich, dass der weiße Waldkater Charlie aus der neuen Nachbarschaft ein genau ebensolches Kratzbrett besaß, es aber nicht zu benutzen wusste. Da hat er es mir geschenkt.

Ich freue mich sehr darüber und möchte mich nun mit diesem kleinen Video bei ihm bedanken. Lieber Charlie, hier zeige ich dir, wie die Katze von Welt so ein Kratzbrett aus Pappe fachkätzisch nutzt.

Es hat mir große Freude bereitet, in diesem mini-Video die Hauptolle zu übernehmen. Ich könnte mich daran gewöhnen. Mein Dank gebührt der Regisseurin, Kamerafrau und Producerin mo jour vom Büro für besondere Maßnahmen.

Sie sagt selbst dazu: "Fünf vergnügliche Minuten, in denen die Katze nichts tut als auf ihrem Kratzbrett herumzulungern: Ginivra kratzt die Pappe, kratzt sich, guckt, guckt weg, kratzt wieder, putzt sich ... Katzenalltag eben und Catcontent von ausgesuchter Belanglosigkeit. Man beachte die atemraubende Kameraführung."

Der goldene Kratzbaum ist ja quasi nichts dagegen.

Übrigens: Es ist längst wissenschaftlich erwiesen, dass das Anschauen von Katzenvideos gesund und glücklich macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Schnurren, Fauchen und so.
prrrt.
>°.°<